name=
Hundezone eV. Hundezone eV.
Hundezone eV.

MZT

Hundeerziehung

Motiviertes
Zielgerichtetes Training
für Hund und Mensch

Menü
Start
 Startseite
Allgemein
 Benutzerkonto
 Hundezonen
 Rechtliches
 News einreichen
 Suche
 Themen
 Links
Hundezone intern
 Kontakt
 Forum
Informationen
 FAQ
 Inhalt

Themen
  Kynologie
  Erziehung
  Hundehaltung
  Gesundheit
  Tierschutz
  Kampfhunde

Home | Benutzerkonto | Forum | Links | Shop | Themen
Herzlich Willkommen bei Hundezone .

Wir freuen uns über Euren Besuch auf unserer Seite und wünschen Euch beim Lesen viel Spaß. Wir wollen die Rechte unseres Sozialpartners Hund in der Öffentlichkeit stärken, indem wir helfen durch sachliche Kommunikation zwischen allen Menschen mit und ohne Hund ein besseres Verständnis herzustellen.

In unserem Forum können Gedanken und Ansichten ausgetauscht werden und wir geben durch Fachleute qualifizierte Antworten auf gestellte Fragen.
Wenn Ihr das nächste Wort anklickt, Themenbereich, findet Ihr viel Wissenswertes rund um Hund und Halter.

Die Rechte Deines Hundes liegen uns am Herzen.

Bitte meldet Euch mit Passwort und Mail Adresse an. Dies erlaubt Euch alle Seiten zu lesen, ohne Verpflichtung einer Mitgliedschaft. Eine Mitgliedschaft wird nur wirksam wenn Ihr den Antrag unterzeichnet und per Post einsendet.


Die Dominanztheorie und wie sie unseren Hunden schadet

Hund&Mensch Autor: Manfred Ziegler

Vorweg: Ich habe diese Ausführungen schlicht und verständlich gehalten, damit sie von vielen Hundebesitzern mit unterschiedlichen Kenntnissen über Hunde gelesen werden.
Genauere Ausführungen über Dominanz und Rangordnung könnt Ihr ab 01.04.2009 auf meiner Trainerseite lesen. Dort habe ich eine Reihe Wissenschaftler zu diesem Thema zitiert, immer mit Quellenangaben, denn ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken. Ich musste zitieren, denn ich bin nur Hundeerzieher und kein Forscher, ich muss also bei solchen Themen immer auf bestehende Literatur zurückgreifen und kann dann einige Beispiele aus meiner Praxis zum besseren Verständnis anfügen. 


Diesen Artikel schreibe ich aus dem besonderen Anlass heraus, weil ich jetzt wieder einen Hund zum Erziehen bekam, der durch falsches Verständnis dieser Theorie und der daraus resultierenden falschen Behandlung wirklich geschädigt wurde. Obwohl er erst zwei Jahre alt ist und zwischenzeitlich aufgrund von zwei schweren Operationen längere Trainingspausen einlegen musste, war der Hund bis jetzt bei drei verschiedenen Trainern.
Zusammengefasst waren die Ratschläge der drei Trainer folgende:
Der Hund darf auf keinen Fall erhöht liegen. Ein Trainer kam beim Erstgespräch herein und scheuchte den Hund von dem Sofa durch die ganze Wohnung. Andere Trainer warfen mit Ketten bei nur leichter Leinenaggression. Wieder ein anderer empfahl, den Hund tagsüber nie zu streicheln oder gar mit dem Hund schmusen, sondern erst abends und dann nur, wenn sich der Hund den ganzen Tag gut verhalten hatte. Der gleiche Trainer empfahl, den Hund abends seine normale Tagesration nicht zu füttern, wenn sich der Hund tagsüber nicht richtig verhalten hat. Alle drei Trainer kehrten hervor, dass der Hundehalter immer Chef sein muss und mit oben genannten Methoden seine Rangordnung stärkt.
Unglaublich!

(mehr... | 13932 mehr Zeichen | Kommentare? | Punkte: 4.90) Geschrieben von Manfred am 13.03.2009, 13:48:23

Unser erster Hund ( Teil 3) Rüde oder Hündin

Kynologie

Autor: Manfred Ziegler

Lassen Sie sich bei erwachsenen Hunden nicht zu sehr von dem Gedanken Rüde oder Hündin leiten. Suchen Sie sich einen Hund aus, der Ihnen gefällt, der zu Ihren Lebensumständen passt, denn beide Geschlechter haben ihre Eigenarten, mit denen man ohne weiteres zurechtkommen kann.

Auch wenn es sich seltsam anhört - bei mir war es in den letzten 20 Jahren eigentlich so, dass die Hunde mich ausgesucht haben wenn ich im Tierheim war, egal ob Hündin oder Rüde. Dies werde ich zu einem späteren Zeitpunkt in einem anderen Artikel genauer schildern.

Oftmals hört man, Hündinnen seien einfacher zu erziehen oder wären weniger dominant, wobei der Begriff „dominant“ meist falsch benutzt wird. Es heißt auch Hündinnen seien sanfter, oder es wird behauptet Rüden kämen besser mit Frauen und Hündinnen besser mit Männern zurecht. Nach meinen Erfahrungen kann ich dies nicht bestätigen, auch wenn es im Einzelfall stimmen kann.

(mehr... | 9778 mehr Zeichen | Kommentare? | Punkte: 4.56) Geschrieben von Manfred am 22.03.2006, 00:46:34

Unser erster Hund.(Teil 2)

Kynologie Autor: Manfred Ziegler

Sie sich haben entschieden, einem Hund als Familienmitglied ein Zuhause zu geben. Alle Familienmitglieder stimmen uneingeschränkt zu und versprechen, mitzuhelfen. Wenn Sie alleinstehend sind haben Sie jemanden, der in einem Notfall wie Krankheit einspringen kann.

Jetzt entstehen einige Fragen.

Soll es ein Rüde oder eine Hündin sein? Kommt ein Welpe in Frage oder ein erwachsener Hund aus dem Tierheim?

Welche Rasse oder welcher Mischling mit welchen Rassemerkmalen ist für uns geeignet? Wenn wir einen Züchter aufsuchen, worauf müssen wir achten?

Vielleicht haben Sie schon eine Vorstellung davon, wie Ihr Hund aussehen soll – groß oder lieber etwas kleiner.

Wenn Sie schon eine Rasse ins Auge gefasst haben, ist es leicht mit der Entscheidung des Aussehens. Wie steht es mit den Rassemerkmalen bezüglich Verhalten? Vielleicht haben Sie schon ein Buch über die Rasse gelesen, was wünschenswert wäre, damit Sie wissen, worauf Sie sich einlassen.

Alles sehr viele Fragen, die Sie sich wirklich vorher eingehend beantworten sollten, damit Sie in den nächsten 10 – 15 Jahren glücklich und befriedigend für alle Seiten mit einem Hund zusammenleben können.

(mehr... | 20251 mehr Zeichen | 1 Kommentar | Punkte: 4.71) Geschrieben von Manfred am 19.03.2006, 10:45:12

Unser erster Hund. (Teil 1)

Kynologie

Autor: Manfred Ziegler
Für Menschen, die sich erstmalig entscheiden sich einen Hund als zukünftiges Familienmitglied ins Haus zu holen, ist es sehr wichtig, vorher eine Reihe Überlegungen anzustellen.
Genau so wichtig ist es auch für Menschen, die schon einmal einen Hund hatten, der sie 10 Jahre oder hoffentlich gar länger durchs Leben begleitet hat, sich wieder intensiv Gedanken zu machen. Denn jeder Hund ist verschieden und abgesehen von einigen wichtigen Grundbedürfnissen werden an den neuen Besitzer je nach Rasse und Alter des Hundes verschiedene Anfordereungen gestellt.

Zwei wirklich wichtige Fragen sollte sich der neue angehende Hundebesitzer unbedingt stellen.


Warum will ich einen Hund? Was kann ich meinem Hund bieten?

(mehr... | 14364 mehr Zeichen | Kommentare? | Punkte: 4.8) Geschrieben von Manfred am 16.03.2006, 08:30:11

Waldspaziergänge - wie verhalte ich mich mit meinem Hund?

Hund&Mensch Autor: Manfred Ziegler

Als erstes möchte ich mich hier bei dem zuständigen Förster Herrn Ulrich für ein sehr lehrreiches und aufklärendes Gespräch bedanken. Herr Ulrich ist zuständig für das Revier Zerzabelshof mit dem Wald hinter dem Tiergarten Richtung Fischbach und Laufamholz.

Gerade dort finden die häufigsten Hundespaziergänge statt. In den anderen Gebieten wie Schwaig oder im Waldrevier Richtung Ungelstetten treten natürlich in ähnlichem Umfang die gleichen Probleme auf.
Der Grund meiner Recherchen liegt in zwei Geschichten. Eine, dass mein Hund „Mike“ vor einigen Wochen das erste Mal ausbüchste weil er eine Wildschweinspur aufnahm. Nach ca. 1 Minute und in schätzungsweise 50 -70 Meter Entfernung hörte ich meinen Hund schmerzerfüllt schreien. Sofort lief ich durch dichtes Gestrüpp und tiefen Moos hinterher, kam aber nicht weit, weil ein Wildschwein genau vor mir lag und keine Anstalten machte wegzulaufen. Ich zog sehr schnell den Rückzug vor und lief einen anderen Weg in Richtung der vorher gehörten Schreie. Ein entgegenkommender Jogger sagte mir, er habe ein Wildschwein aus dem Gebüsch rennen sehen. So musste ich vermuten, dass mein Hund das Wild weiterverfolgte. Nach schätzungsweise 10 Minuten kam mein Hund auf seiner eigenen Spur zurück. Total erschöpft, aber leider sehr glücklich. Ich war auch überglücklich meinen Hund zurück zu haben, denn während seiner Jagd hatte ich noch andere Horrorvisionen.

(mehr... | 15397 mehr Zeichen | 1 Kommentar | Punkte: 4.71) Geschrieben von Manfred am 07.03.2006, 09:42:15
Kontakt | Impressum
Benutzerinfo
Willkommen, Anonymous
Name
Passwort
(Registrieren)

Benutzer:
neueste: knockout1
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 42

Benutzer online:
Besucher: 1
Mitglieder: 0
Gesamt: 1

MyApply - Webdatenbank-Applikationen.