name=
Hundezone eV. Hundezone eV.
Hundezone eV.

MZT

Hundeerziehung

Motiviertes
Zielgerichtetes Training
für Hund und Mensch

Menü
Start
 Startseite
Allgemein
 Benutzerkonto
 Hundezonen
 Rechtliches
 News einreichen
 Suche
 Themen
 Links
Hundezone intern
 Kontakt
 Forum
Informationen
 FAQ
 Inhalt

Themen
  Kynologie
  Erziehung
  Hundehaltung
  Gesundheit
  Tierschutz
  Kampfhunde

Home | Benutzerkonto | Forum | Links | Shop | Themen

Archiv: Wesenstest Seminar mit Herrn Unger

Kampfhunde

Autor: Manfred Ziegler

Am Samstag den 17. Juni fand ein kostenloses Seminar für Mitglieder, die Listenhunde haben und demnächst den Wesenstest absolvieren müssen, statt.

Herr Unger ist amtlich bestellter Gutachter für das Hundewesen und führte das Kurzseminar durch.

Die künftigen Prüflinge waren natürlich auch alle anwesend, lagen brav im Schatten herum und dachten darüber nach, was da wohl wichtiges von Herrchen und Frauchen besprochen wird. Spielen wäre schöner gewesen.

Sinn und Zweck des Kurzseminars war es, den Haltern die Nervosität bei der bevorstehenden Prüfung zu nehmen, indem sie mit den einzelnen Elementen des Wesenstests vertraut gemacht wurden; denn die Aufgeregtheit eines Halters kann sich an solchen Tagen natürlich auch etwas auf den Hund übertragen.

Herr Unger führte das Seminar sachlich durch und erklärte alles sehr gut, speziell auch die Verantwortung, die auf Haltern mit Listenhunden liegt, da hier doch auch vom Gesetz her noch höhere Maßstäbe an die Achtsamkeit und Vorsicht der Halter gestellt werden als zum Beispiel bei Besitzern anderer Rassen.

Alle Teilnehmer waren danach begeistert und keiner ging am Schluss weg, ohne eine Menge dazu gelernt zu haben.



4 dieser Hunde erschienen bereits einmal in unserem Artikel über „Kampfhunde und Kampfzwerge“. Das waren die Welpen, die damals vom Staatsanwalt konfisziert wurden wegen Verdacht auf Abstammung von den in Bayern verbotenen Staffordshire Terriern. Alle der anwesenden jungen Hundedamen sind zwischenzeitlich selbstverständlich kastriert.

Es stellte sich bei der Einzelvorstellung der Hunde heraus, dass alle sehr lieb sind und keine gesteigerte Aggressionen zeigten, aber 2 davon doch etwas mehr Erziehung brauchen.

Dies sollte von den Teilnehmern nicht unterschätzt werden. Was jetzt noch als leichte Ungezogenheit gedeutet werden kann, kann in 1 - 2 Jahren zu einem schlecht kontrollierbaren Hund führen.

Herr Unger stellte auch deutlich klar, dass in einem Wesenstest neben der Aggressionsfreiheit die Abrufbarkeit ein sehr wichtiges Kriterium ist und die Halter Leinenzwang erwarten müssen, wenn der Hund sich nicht sofort aus jeder Situation abrufen lässt. Er stellte auch klar, dass dieser Punkt bei der Überprüfung keine Auslegungssache ist. Wenn der Hund nicht hört, gibt es Leinenzwang und Nachprüfung, denn dann stimmt auch meistens nicht die Hierarchie zwischen Hund und Halter, was sich auch in anderen Situationen sehr negativ auswirken kann.

Ich bedanke mich im Namen aller Teilnehmer nochmals bei Herrn Unger für das hervorragend durchgeführte Kurzseminar und wir werden sicherlich in ca. 2 Monaten (Ende September) für neue Teilnehmer mit Listenhunden ein solches Seminar nochmals durchführen. 

 Teilnehmer im Gespräch mit Herrn Unger












 Ich bin zwar erst 9Monate, wiege aber  schon 50 ganz liebe Kilo. Mit jedem Kilo welches dazu kommt werde ich lieber.










 Ich bin Lilly mit meinem Frauchen. Die ist ganz stolz auf mich weil ich schon soviel kann. Bis zu meinem test werde ich noch mehr dazu lernen - freiwillig!
Meine Schwestern auf dem nächsten Bild sind auch super. Die eine, Dahna kann noch nicht soviel wie ich. Die muss sich noch anstrengen.













 Ich bin Fiddi, ein weißer Boxer und habe mit der Sache nichts zu tun. Ich bin sooo lieb und brauche keinen Test, aber von Euch aus gesehen rechts von mir ist mein Adoptivtöchterchen und ich will mal sehen, was die so drauf hat.Der fremde Mann, den alle Gutachter nennen meint sie sei prima. Ich bin ja so stolz. Habe ich gut erzogen - Wuff.
Auf der anderen Seite ist Dahna - Oh je, die muss noch einiges lernen.





Drei Anmeldungen liegen bereits vor. Wer noch teilnehmen will, kann sich unter folgender E-Mail Anschrift bei mir anmelden Hundezone@arcor.de . Das Seminar ist kostenlos und steht auch Nicht-Mitgliedern offen. Selbstverständlich können auch Hundehalter teilnehmen, die keinen Listenhund haben, aber befürchten müssen, auf Grund von Vorfällen einen Wesenstest absolvieren zu müssen. Hier hat der Vorstand des Vereins aber das Recht, ohne Angabe von Gründen eine Teilnahme zu verweigern wenn die Halter als nicht geeignet erscheinen, einen Hund zu halten. Wir wollen mit diesen Kurzseminaren auf keinen Fall ungeeignete Halter unterstützen. Herr Unger hat hier immer ein Mitspracherecht. Sollte er während seines Seminars erkennen, dass jemand nur schnell mal seinen Hund auf den Wesenstest vorbereiten will, ohne

nachhaltige Erziehungsarbeit zu leisten, kann dieser Teilnehmer auch noch während des Seminars ohne Angabe von Gründen ausgeschlossen werden.

 

 Geschrieben am 14.07.2006, 09:58:39 von Manfred

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Kampfhunde
· Nachrichten von Manfred


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Kampfhunde:
Kampfhunde und Kampfzwerge


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 4
Stimmen: 3


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden


Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
MyApply - Webdatenbank-Applikationen.